Karl Hellwig

Wenn wir donnerstags und sonntags kurz nach 19.00 Uhr auf der Wiese unsere Stücke als musikalisches Abendgebet spielen und aus den umliegenden Häusern und Gärten Applaus kommt, weiß ich, dass wir die Menschen erreichen. Solange wir hören: „Toll, dass ihr das macht“, werden wir weitermachen.

Dietmar Hopp - Curevac - Corona

Weitere Auszüge aus dem Buch

 

Karl-Martin Pfenning

Karl-Martin Pfenning

Als in der ersten Welle das Leben auf das Wichtigste reduziert wurde, waren alle nicht systemrelevanten Bereiche plötzlich zweitrangig. Branchen mit globalen Lieferketten wie die Automobilindustrie kamen zum Stillstand.

Ursula Teschner

Ursula Teschner

Mit der Idee des Musizierens im öffentlichen Raum hoffe ich, ein bisschen gute Laune zu verbreiten. Außerdem macht es auch mir selbst viel Freude.

Dr. Lupold v. Lehsten

Dr. Lupold v. Lehsten

Im April hörte ich vom Kurrendeblasen von Posaunenchören in Corona-Zeiten. Dabei verteilt der Dirigent per Mail die Noten und alle spielen zur gleichen Zeit vor ihrer jeweiligen Haustür, im Garten oder auf dem Balkon.