Besondere Wörter
Das Corona-ABC 2020

Corona-ABC

Eine Auswahl an Begriffen, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie Einzug in unseren Sprachgebrauch halten.

 

Aerosole

Schwebeteilchen aus der Atemluft von Infizierten, die ein Virus etwa beim Niesen, Husten oder Sprechen weiter verbreiten; man spricht hier von einer Tröpfchenübertragung.

Antikörper

Zu den Immunglobulinen gehörende und vom Immunsystem gebildete Proteine; können spezifisch mit Fremdsubstanzen reagieren, um den Körper vor deren schädlichen Einflüssen zu schützen.

Betten-Management

Die SAP-Anwendung ermöglicht in Echtzeit eine Übersicht über freie Klinikbetten im Rhein-Neckar-Kreis.

Corona-Warn-App

Warn-App zur Nachverfolgung von Infektionsketten, entwickelt von SAP in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom.

Coronaviren/Covid-19/ SARS-CoV-2

Coronaviren sind eine Familie von RNA-Viren, die unter anderem Erkältungssymptome
verursachen; dazu gehören verschiedene Krankheitserreger, die Säugetiere, Nager und Vögel infizieren können. Das für die Corona-Pandemie verantwortliche Virus wird als SARS-CoV-2 bezeichnet, die dadurch verursachte Erkrankung nennt man COVID-19 (Corona Virus Disease 2019).

Exitstrategie

Legt fest, wann und unter welchen Bedingungen der geplanten Ausstieg aus den verhängten Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 erfolgen kann.

FFP-Maske (Filtering Face Piece)

Partikelfiltrierende Halbmaske zum Schutz vor kleinen und kleinsten gesundheitsschädlichen Teilchen; unterschieden werden die Schutzklassen 1, 2 und 3.

Herdenimmunität

Ein Erreger kann sich nicht mehr ausbreiten, wenn eine bestimmte Anzahl von Menschen immun dagegen ist. Geschützt werden dann auch Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.

Hot-Spot

Regionen oder Städte mit erhöhten Infektionszahlen.

Inkubationszeit

Zeitraum vom Tag der Ansteckung bis zum Auftreten erster Symptome.

Latenzzeit

Zeitraum zwischen dem Tag der Ansteckung bis zum Beginn der Infektiosität, also dem Zeitpunkt, an dem weitere Personen angesteckt werden können.

Lockdown

Ursprünglich im Zusammenhang mit Amokläufe oder terroristische Anschläge verwendet; bezeichnet die vollständige Abriegelung von Gebäuden oder Arealen zum Schutz der Bevölkerung. Im Zusammenhang mit der Pandemie werden damit oft die staatlich verordneten Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Freiheitsrechte wie Versammlungsverbote und Ausgangssperren bezeichnet.

Pandemie/Epidemie/Endemie

(1) Endemie: Räumlich begrenztes, dauerhaftes Infektionsgeschehen. (2) Epidemie: Eine große Anzahl von Menschen gleichzeitig betreffende, räumlich und zeitlich begrenzt auftretende Infektionskrankheit; (3) Pandemie: Weltweite Epidemie.

Quarantäne

Behördlich angeordnete und befristete Isolierung von Menschen mit einer ansteckenden Erkrankung.

Reproduktionszahl

Geschätzte Anzahl der Personen, die eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt.

Risikogruppe

Ältere oder vorerkrankte Menschen, bei denen ein schwerer Infektionsverlauf besonders wahrscheinlich ist. Das COVID-19 Risiko steigen ab dem Alter von 60 Jahren oder mit Grunderkrankungen wie COPD, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Leiden stetig an.

Robert-Koch-Institut (RKI)

Einrichtung der Bundesregierung zur Erforschung von Infektionskrankheiten. Liefert täglich aktuelle Zahlen und Infos zu SARS-CoV-2.

Shutdown

Stilllegung des gesellschaftlichen Lebens durch Herunterfahren bestimmter Branchen wie Schließung von Geschäften und Restaurants oder Produktionsstopps. Ein kompletter Shutdown betrifft auch die öffentliche Sicherheit und Verwaltung sowie das Gesundheitswesen.

Social Distancing

Maßnahmen, um die Ausbreitung einer ansteckenden Krankheit zu stoppen oder zumindest zu verlangsamen, beispielsweise mit Abstandsregeln und Vermeidung nicht-notwendiger Kontakte.

Systemrelevant

Unternehmen, Infrastrukturen und Berufe, die wichtig für das Funktionieren der Gesellschaft sind.

Superspreader

Infizierte Personen, die deutlich mehr Menschen anstecken als durchschnittliche Infizierte.

Triage

Notfallmedizinische Maßnahme bei Überlastung des Gesundheitssystems zur Konzentration begrenzter medizinischer Ressourcen auf PatientInnen mit den größten Überlebenschancen. Die Auswahl erfolgt mit Blick auf die Schwere von Erkrankungen oder Verletzungen.

Verdoppelungszeit / Verdoppelungszahl

Fachbegriff aus der Epidemiologie; sagt aus, wie schnell sich die Zahl der Infektionen im Verlauf einer Epidemie verdoppelt. Zentraler Maßstab in Deutschland zur Bewertung der Lage während der Pandemie.

© Corona-ABC by abcverlag 2020